Krampfadern, auch Varizen genannt, sind knotig erweiterte Venen, meistens an den unteren Extremitäten, bedingt durch eine angeborene Venenwand-, bzw. Bindegewebsschwäche. Sie  bedeuten ein Risiko für die Entstehung von Embolien, welche im schlimmsten Fall zum Tode führen können (Lungenembolie).